Sportmed24.de - Sportmedizin für Alle!

Plantarfasciitis (Entzündung der Sehnenplatte der Fußsohle)


  Physio-Tipp Schmerzen Schwellung Versteifung Schwächung Instabilität Gelenk-Blockade
Plantarfasciitis (Entzündung der Sehnenplatte der Fußsohle)

Allgemeine Hinweise
Die Plantarfasciitis ist häufige Schmerzursache an Fußsohle und Ferse. Bei der Plantarfaszie handelt es sich um eine derbe Sehnenplatte, die auf der Unterseite des Fußes von der Ferse bis zur Zehenbasis verläuft. Sie hält das Längsgewölbe der Fußarchitektur beim Stehen, Gehen und Laufen aufrecht und wirkt als Spannsegel bei der Kraftweiterleitung über den Fuß. Die Plantarfasciitis entsteht durch wiederholte schlagartige Belastung des Längsgewölbes (z.B. Bei jedem Bodenkontakt eines Vorfußläufers). Der Schmerz lässt sich auf Druck der Innenseite der Ferse auslösen und strahlt von dort in der Regel nach vorn entlang der Fußsohle aus. Der Schmerz nimmt typischerweise während der Aktivität ab und flammt nach der Belastung richtig auf. Bei schweren Fällen schmerzt es auch schon während der Belastung.


Ursachen
Die häufigste Ursache für eine Plantarfasciitis ist Überlastung meist durch Sport (Laufen). Andere Ursachen sind Fußfehlstellungen z.B. eine Pronation (Abknicken des Fußes nach innen), falsches Schuhwerk und Über- und Falschbelastung anderer Muskel- und Sehnenbereiche (z.B. Achillessehne).
 

Therapie
Die ideale Behandlung besteht in der Eistherapie, Friktionsmassage und einer zeitlich begrenzten und kontrollierten medikamentösen Behandlung der Entzündung. Das so oft empfohlene exzentrische Widerstandstraining bringt in der entzündeten Phase keine Vorteile. Eine Plantarfasciitis Luftferse oder Einlage ist noch ein effizientes Mittel zur Entlastung der Erschütterungen und sehr zu empfehlen. Eine begleitende Physiotherapie ist immer in Erwägung zu ziehen.
 

Allgemeine Anzeichen & Symptome der Plantarfasciitis

  • Druck- und Belastungsschmerz entlang der Vorder- und Innenkante der Ferse an der Fußsohle.
  • Besonders der Anlaufschmerz und Schmerzen unmittelbar nach der Belastung sind typisch.

© Bilder und Texte Sportmed24.
Medizinische und wissenschaftliche Beratung: Dr. med. Dr. disc. pol. Homayun Gharavi
© Sportmed24. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf Sportmed24 zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.
Physiotipps für diese Indikation

Hilfreiche Produkte

Produkte für die Eistherapie