Sportmed24.de - Sportmedizin für Alle!

Oberschenkelverletzung / Zerrung (Hamstring) & Ziehen im Oberschenkel


  Physio-Tipp Schmerzen Schwellung Versteifung Schwächung Instabilität Gelenk-Blockade
Oberschenkelverletzung / Zerrung (Hamstring) & Ziehen im Oberschenkel

Allgemeine Hinweise
Eine Zerrung am Oberschenkel ist eine sehr häufige Sportverletzung. Sie kann sowohl in den vorderen Muskelgruppen (Streckung des Beines), als auch in der hinteren (Beugung des Beines, Hamstring) vorkommen. Die Oberschenkelzerrung hinten ist häufiger. Eine Zerrungen wird normalerweise durch übermäßige Beanspruchung oder Überdehnung der betroffenen Muskulatur hervorgerufen. Entsprechend der schwere der Verletzung werden drei Gruppen definiert.

  • Grad eins: Einzelne Muskelfasern sind überdehnt oder gerissen.
  • Grad zwei: Eine größere Zahl von Muskelfasern sind gerissen.
  • Grad drei: Der Muskel selber oder große Teile sind gerissen.
     

Grad eins Verletzungen werden während des Sports oder erst danach bemerkt. Oft sind es krampfartige Beschwerden (Muskelkrampf) oder ein leichtes Brennen oder Ziehen, wenn der Muskel angespannt wird. Grad zwei Verletzungen verursachen sofort stechende Schmerzen in dem betroffenen Muskel. Der Schmerz ist auch beim Gehen, oft sogar beim Stehen zu spüren. Grad drei Verletzungen sind schwere Sportverletzungen. Der Betroffene hat sofort erhebliche brennende oder stechender Schmerzen im Muskel. Schmerzfreies Stehen oder Gehen ist nicht möglich. Direkt an der Stelle, wo der Riss auftritt, ist eine Delle im Muskel zu erfühlen, darüber häufig eine Beule zu sehen. Bei Grad zwei und drei Verletzungen entstehen nach einigen Tagen häufig Hämatome (Blauer Fleck) durch Einblutung an bzw. unter der Rissstelle.


Was hilft, was kann man tun?
 Zur Akutbehandlung von Muskelzerrungen zählt: Kompression !!! Kühlen !! Pause !
Eine Kompressionsbandage und sofortiges Kühlen (ca. 20 Minuten - alle 2 Stunden - nie Eis direkt auf der Haut!) wirkt schmerzlindernd und kann die Einblutung und eventuelle Schwellungen bekämpfen. Auch wenn ein sofortiges Sportverbot / Pause eine allgemein anerkannte Regel ist, wird sie doch häufig nicht konsequent angewandt. Dabei besteht die Gefahr, dass aus einer Grad eins, eine Grad zwei oder drei Verletzung entsteht. Viele Sportler steigern nach einer Zerrung die Belastung zu schnell wieder an. Generell wird empfohlen die Leistung mit modifizierten Übungen (z.B. im Wasser) frühzeitig -aber immer im schmerzfreien Bereich(!) über 4-6 Wochen bis zur Vollbelastung zu zu steigern. Als generelle Empfehlung gilt: Grad eins Verletzungen ca. 3 Wochen Pause. Grad zwei Verletzungen ca. 4-6 Wochen Pause. Ein kompletter Muskelriss muss operativ versorgt werden, mit einer anschließenden Rehabilitation von ca. 3 Monaten. Abhängig von der Schwere der Verletzung kann nach einigen Tagen Pause mit der aktiven Rehabilitation begonnen werden. Physiotherapeutische Maßnahmen mit Krankengymnastik und streng definiertes Krafttrainig sind dabei sehr effektiv. Als begleitende Maßnahmen während und auch nach Abschluss der Rehabilitation werden häufig empfohlen:

  • Kinesiology Tapeverbände (vom erfahrenen Therapeuten)
  • Kompressions- und Wärmehosen oder - Oberschenkel-Neoprenbandagen
  • gezieltes Krafttraining mit Thera- bzw. Exer Bändern
  • intesives Stretching vor und nach dem Sport.


Allgemeine Anzeichen & Symptome (Hamstring) Verletzung:

  • Plötzlich auftretende starke Schmerzen am Oberschenkelmuskel (häufiger Rückseite)
  • Schmerzen beim Dehnen der Oberschenkelrückseite
  • Schmerzen an der Oberschenkelrückseite während einer anstrengenden Muskelkontraktion

© Bilder und Texte Sportmed24.
Medizinische und wissenschaftliche Beratung: Dr. med. Dr. disc. pol. Homayun Gharavi
© Sportmed24. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf Sportmed24 zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.
Physiotipps für diese Indikation

Zur Akutbehandlung

Hilfreich zur Vorbeugung von Zerrungen im Oberschenkelbereich

Zur Rehabilitation